Live-Video für Familien

Live Video für Familien von Neugeborenen – Nur dabeisein ist besser! Eine unauffällige Kamera, befestigt in der Nähe des Babys, zeigt Live Bilder rund um die Uhr. Somit können Familien ihr Baby zu jeder- zeit sehen. Von Überall und von jedem Gerät mit Internetzugriff. Die Übertragung von Bildern der Intimsphäre des Babies ist durch Verschlüsselungssoftware gesichert. Nur Nutzer mit einem spezi schem Nutzernamen und dem Passwort welches von der Intensivstation vergeben wird, können zugreifen. Es gibt keine Bilddatenspeicherung.

Kleine Helden

Viele frischgebackenen Eltern lassen ihr Neugeborenes Fotografieren, um diese ersten Momente des neuen Familienmitglieds für immer fest zu halten. Bei Früh- oder kranken Neugeborenen erfolgt dieses Shooting meist erst, wenn die kleinen schon mehrere Monate alt und endlich Zuhause sind, wodurch viele tolle Erinnerungsbilder fehlen.

Um ein wenig Normalität in den Alltag von Frühchen Eltern zu bringen, fotografiert unsere Kollegin Katharina Bremer kostenlos die „kleinen Helden“ auf den Neonatologischen Stationen des Universitätsklinikums Bonn.

Denn gerade diese (ganz) Kleinen sind so großartig und schenken ihren Eltern so viele tolle Momente, die unbedingt für die Zukunft festgehalten werden sollten.

Studenten werden Paten

Als Medizinstudent ein Kind von Geburt an bis zu seinem 2. Geburtstag in seiner Entwicklung begleiten – ein Lehrprojekt der Abteilung für Neonatologie an der Universitätsklinik Bonn macht dies möglich. Studierende der Humanmedizin erhalten die Möglichkeit als „Paten“ die Entwicklung eines Neugeborenen bis zum zweiten Lebensjahr zu begleiten. Die Studenten lernen ihr „Patenkind“ direkt nach Geburt kennen und begleiten die Familien zu den Vorsorgeuntersuchungen und können so die motorische und psychosoziale Entwicklung des Kindes hautnah miterleben und beobachten.

Elternkurse

Im Elternkurs nehmen sich erfahrene Mitarbeiter der Abteilung Neonatologie der Universitätsklinik Bonn wie Psychologin, Hebammen, Still- und Laktationsberater, Physiotherapeuten und Kinderkrankenschwestern für Sie außerhalb des Stations- alltages Zeit. Wir beraten Sie zu Themen rund um das 1. Lebensjahr. Gern suchen wir gemeinsam Lösungen für anstehende Probleme. Nach Kurzvorträgen und kleinen Filmbeiträgen bleibt Zeit zum Austausch und Raum für Ihre Fragen.

Dr. Tills Kindernotfallbox

Kinder wollen die Welt entdecken! Kleinere Blessuren und Verletzungen sind im Leben eines Kindes unvermeidbar. Die Kindernotfallbox wurde von Kinderärzten der Universitätsklinik-Bonn als Erste-Hilfe-Set für Kinder entwickelt und mit allen wichtigen Utensilien bestückt, damit Sie im Fall der Fälle gut gerüstet sind. Mit der Kindernotfall-Box sind Sie in der Lage bei Ihrem Kind kleinere Verletzungen zu versorgen und Erste Hilfe bei Kinderunfällen zu leisten. Der Erlös der Kindernotfall-Boxen wird für die Forschung für Frühgeborene am Universitätsklinikum Bonn gespendet!

Kindernotfall-Kurse

Gerade bei Kindernotfällen sind Eltern häufig unsicher. Erfahrene Kinderärzte unserer Abteilung zeigen Ihnen in unserem Kindernotfall-Kurs anhand von vielen praktischen Beispielen, wie Sie Ihrem Kind/Säugling im Notfall mit wirkungsvollen Maßnahmen helfen können. Der Kurs richtet sich an Eltern mit Kindern in allen Altersgruppen. In unserem Kindernotfall-Training legen wir besonderen Wert auf praktische Übungen zur Wiederbelebung bei Kindern und Säuglingen an realistischen Simulations-Puppen.

Palliativteam Neonatologie

„Lange saßen sie dort und hatten es schwer, doch sie hatten es gemeinsam schwer, und das war ein Trost. Leicht war es trotzdem nicht…“ Astrid Lindgren

Neo-CamCare-Studie

Das Ziel des Projektes Neo-CamCare ist es, den aktuellen Stand der Einbindung von Webcams auf NICUs zu erfassen. Gleichzeitig sollen Bedarf, mögliche Hürden und die Bedenken der Eltern untersucht werden. Im Anschluss soll eine Handlungshilfe für Eltern und Klinikmitarbeiter entwickelt werden, die Empfehlungen für den Einsatz und den Umgang mit Webcams umfasst. Das Projekt wird für drei Jahre mit insgesamt ca. 1,92 Millionen Euro gefördert.

Die Ergebnisse ermöglichen langfristig einen strukturierten, wissenschaftlich fundierten Einsatz von Webcams auf NICUs in Deutschland und adressieren sowohl die Bedürfnisse der Eltern, als auch die der beteiligten Klinikmitarbeiter.

Neo-CamCare ist ein Gemeinschaftsprojekt der Abteilung Neonatologie am Universitätsklinikum Bonn und dem Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft der Universität zu Köln.

Homepage Neo-CamCare